ZWERGWIDDER INTERESSENGEMEINSCHAFT

FÜR ZÜCHTER UND LIEBHABER VON ZWERGWIDDER IN DER SCHWEIZ

Einblick in die Beweggründe von ZWIG Schweiz:  

  • Massenkäufer daran hindern, ihr Unwesen zu treiben
  • Unfaire Wiederverkäufe oder Käufe in schlechte Haltungen zu unterbinden
  • Zwergkaninchenzüchter unterstützen, im Bezug Abgabeverträge
  • Aufklärung über Abläufen im Verkauf von Tieren
  • Ungewolltes Umplatzieren der Tiere verhindern
  • Das Wohl des Tieres steht immer im Vordergrund
  • Interessante Ideen für Haltung 
  • Auskunft über Würfe, Züchter bei Anfragen von Privatpersonen

Denn: Zusammen sind wir GEMEINSAM und gemeinsam sind wir eine Einheit die viel bewegen kann: Gutes!

»Die Fürsorge für ein Tier wird mit einer besonderen Dankbarkeit empfangen, die unbeschreiblich ist.«

ZWERGWIDDER INTERESSENGEMEINSCHAFT

ALLGEMEIN

  • Hobby- oder gewerblich registrierter Züchter die das Tierschutzgesetz befolgen und sich an die Regeln der fairen Tierhaltung halten.
  • Es ist nicht zwingend, dass Sie nur oder auch Zwergwidder züchten. 
  •  Jeder der Kaninchen über alles liebt, auch reine Tierhalter ohne Vermehrung oder Zucht,  kann sich dieser Organisation mit seiner Mithilfe, Präsenz im Notfall oder auch mit einer Spende aktiv beteiligen.
  • Jedes Mitglied wird vor der Aufnahme den bestehenden Mitglieder zuerst gemeldet, ein Besuch vor Ort und Stelle wird dann stattfinden, wenn keines der Mitglieder den Neuzugang persönlich kennt. 
  • Die Zustimmung aller bereits vorhandenen Mitglieder muss für die Aufnahme erfüllt werden.
  • Aufklärung, auf was es ankommt bei der Zucht (wenn gewünscht)
  • ZWIG Schweiz und seine Mitglieder setzten sich alle für das Wohl des Tieres ein. Mit Herzblut und guten Verstand.

SICHERE ABGABE

  • Aufklärung, auf was es ankommt bei der Zucht.
  • Ohne grossen Aufwand die Abgabe sicherer gestalten.
  • Vor Abgabe die Haltung prüfen.  
  • Verhindern, dass unerfahrene Personen (ohne dass der Verkäufer das weiss) mit Tieren, die nicht zur Zucht geeignet sind, züchten. 
  • Entgegenwirkung unüberlegten Tierverkauf, Massentierkauf und/oder möglichen Handel mit Weiterverkauf von gekauften Tieren. 
  • Unterstützung der Mitglieder des ZWIG Schweiz, bei Problemfällen, sei es Kontrollen, Meldungen Polizei, Tierschutz und/oder Veterinäramt.

HALTUNGSPRÜFUNG VOR ABGABE

  • Vor Abgabe die Haltung prüfen !
  • Bilder, Video via Whatsapp, MMS, Email oder vor Ort können dafür genutzt werden
  • Zwig Schweiz möchte Züchter daran gewöhnen diese Überprüfung zu tätigen
  • Vor jedem Verkauf klar abklären ob die Tiere zur Weitervermehrung gekauft werden und das schriftlich festhalten
  • Reine Käfighaltung (70x70 oder 120x70 als Beispiel) für Endplätze bitte vermeiden!
  • Die Kunden aufgeklären was ein Kaninchen an Mindestanforderung tatsächlich braucht um glücklich und gesund zu bleiben
  • Vorhandene Ausläufe prüfen um sie sicher zu machen gegen Marder und Füchse (Beratung der Käufer)
  • Ein Zwig Mitglied sollte jegliche Form von Haltung respektieren, ob Freihaltung, Balkon/Terassenhaltung oder Innenhaltung solange es viel Platz für die Kaninchen gibt (siehe Bilder Haltungsideen)

Beipiel als HInweis: Der Schweizer Tierschutz empfiehlt für die Freilandhaltung von Kaninchen eine Mindestfläche von 6 m², mit einer Höhe von mindestens 70 cm für 2 bis 4 Tiere.

RÜCKNAHME IM NOTFALL

Zwergkaninchen, die man verkauft hat müssen nun zurück in die Zucht. Was nun? Platzmangel geschieht nur dann, wenn man selber keine Reservenplätze einrechnet. Jeder Züchter kann das einplanen und diese Hilfe anbieten und wir möchten klar darauf hinweisen, dass es die Pflicht eines jeden Züchters ist, im Notfall helfen zu wollen bei seinen eigenen Tieren, die er verkauft hat. Es liegt nicht allein am Käufer dann eine Lösung zu finden. Jedoch muss auch ein Käufer sich bewusst werden, dass er Tiere nicht einfach von Heute auf Morgen über Bord werfen kann. Ein gutes Zusammenfinden im Gespräch zwischen Käufer und Züchter ist hier zwingend notwendig. Von ZWIG Mitglieder wird erwartet, das sie das so gut wie möglich umzusetzen und auch Unterstützung von Zuchtkollegen einfordern dürfen sei es durch Information das erwachsene Tiere ein neues Plätzli suchen oder aber bei Möglichkeit auch einspringen kann mit einem vorübergehenden Plätzli. Wenn man von Anfang an die Tiere an gute Plätze vermittelt (weil man das auch herausspürt bei Gesprächen) kommen Notfälle wirklich fast nie vor. Im übrigen werden immer ältere Tiere gesucht, man kann also die erwachsenen Tiere immer sehr gut weiter platzieren. 

ABGABE JUNGTIERE

  • Jungtiere vor der 8. Lebenswoche werden definitiv von keinem ZWIG Mitglied platziert

Doch möchten wir gerne einen Schritt weitergehen mit einer herzensgutgemeinten Empfehlung: Platziert die Jungtiere nicht vor  der 10. oder noch besser 12. Lebenswoche.

 

Warum?

  • weil die Verdauung und die Entwicklung der Zähne bis zu dem Zeitpunkt der 12. Lebenswoche immer unklar sind
  • weil es zur guten Sozialisierung beiträgt, wenn die Tiere nicht zu früh getrennt werden
  • weil es öfertes auch Ausnahmen gibt, wo das Geschlecht erst ab der 8. Woche klar zuteilbar wird

dazu kommt Folgendes: 

Oft werden wir informiert, dass ab der 6. Woche oder 8. Woche gekaufte Zwergkaninchen innert 14 Tagen sterben u.a. auch weil die neuen Besitzer kaum wissen auf was sie achten müssen bei der Ernährung und Haltung.

 

Was können wir zusätzlich als Züchter tun?

Zum Wohle des Tieres wäre es somit schön wenn sich ZWIG Mitglieder auch daran halten würden Informationsblätter abzugeben im Bezug Ernährung junger Zwergkaninchen.

 

Es wäre schön wenn wir alle das verändern könnten, zum Wohle der Tiere. Je früher Jungtiere getrennt werden, desto mehr Fehlverhalten im Rudelleben können die Folge sein. 

ZUSAMMENHALT ZÜCHTER

  • Die Unterstützung unter Züchter selber ist das Hauptziel des ZWIG Schweiz
  • Wenn ein Züchter mit einem Kunden eine schlechte Erfahrung gemacht hat, ist es notwendig und gut wenn er andere informiert. Damit das zentraler passieren kann, mit weniger Aufwand für den Einzelnen, kann er in Zukunft das bei uns melden
  • sämtlich Mitglieder können jeden Tag unter Massnahmen einsehen ob es neue Meldungen gegeben
  • Meldungen werden zusätzlich automatisch innert 24 Std. an sämtliche Mitglieder weitergeleitet mit stärkeren und ausführlicheren Hinweisen
  • Desweiteren und bei stark verdächtigen Fällen, involviert sich SWIG Schweiz und informiert Polizei, Veterinäramt oder aber den ortsbezogenen Tierschutz.

BITTE ACHTET DARAUF, DASS DIE POLIZEI NUR DANN EINGREIFEN KANN, WENN EIN KAUFVERTRAG VORGEWIESEN WERDEN KANN. OHNE DAS, KANN MAN HÖCHSTENS MIT DEM VETERINÄRAMT IM BEZUG HALTUNGSKONTROLLE - BEI VERDACHT - EINGREIFEN. HALTET EUCH AN SCHRIFTLICHE FESTHALTUNG DER VERKÄUFE.

GEMEINSAM ZUM WOHLE DES TIERES

  • Es geht hier darum die Tiere zu schützen, auch ihre Entwicklung.
  • Aufklärung leisten, was man als Züchter beachten sollte oder als Käufer
  • Ein trauriges Leben nur in einem Käfig, das muss nicht sein.
  • Aufklärungsarbeit: Zuchtböcklein kann man sehr gut mit Jungkastraten halten (alte Vorurteile ablegen), denn kein unkastriertes Böckli muss auf Lebzeiten alleine halten! 

QUALITÄTSMERKMAL FÜR ZÜCHTER

Das Label ZWIG Schweiz dient dazu da, zu zeigen dass wir als Züchter am gleichen Strang ziehen und einander helfen. Es soll für Qualität da stehen und Korrektheit. Dieses Label wird allen Mitgliedern des ZWIG zur Verfügung gestellt. Wird das Label missbraucht von Leuten die kein Mitglied von ZWIG Schweiz sind, wird das rechtliche Folgen haben und mit Anwalt angegangen und mit Anzeige. Als Züchter gehen wir mit unserer Haltung aber auch ein stückweit als Vorbild voran. Wenn wir unsere Kaninchen nicht korrekt halten (mindestens nach Tierschutz Schweiz Regeln) und schauen, dass es die Tiere noch besser haben als bei uns, dann sind wir keine guten Züchter und dann hat er auch nichts bei ZWIG Schweiz verloren. Also: wer hier Mitglied werden will sollte doch guten Menschenverstand und ehrliche Tierliebe vorweisen. 

SICHERHEIT FÜR ZUKÜNFTIGE TIERBESITZER

  • Zukünftige Häslihalter sollen wissen, dass sie bei einem ZWIG Zertifizierten Züchter richtig sind.
  • Zwig Schweiz fördert die Unterdrückung ungerechten Handels von Tieren
  • Faire Haltung! Helft alle mit zum Wohle der Zwergkaninchen.
  • Bei Notsituationen von verstorbenen Kaninchen sind ZWIG Mitglieder-Züchter bestrebt eine optimale Lösung dem Kunden anzubieten oder Mitglieder bei einer solchen Situation auch anfragen zu dürfen. 

WEITERPLATZIERUNGEN

Jedes Notfallhäsli eines Mitglieder-Züchters darf hier auf der Notfallseite kostenlos inseriert werden vom Züchter selber oder aber von dem jeweiligen Käufer der eben ein neues Plätzli sucht. Jedoch muss er rückbestätigen können, dass es von einem uns anerkannten Züchter ist. Einfach ZWIG Melden wenn ein Notfall eintrifft. Wir helfen so gut wir können. 

MITGLIEDER UNTEREINANDER

  • Zwig Schweiz macht keinem Züchter Vorschriften wie er die Tiere halten muss. Da es je nach Menge der Tiere und nach Art der Zucht wichtig ist, die Gesundheit wie Sicherheit der Tiere im Vordergrund zu halten. Jedes Mitglied muss die Verordnung des Tierschutzes Schweiz als Mindestanforderung umsetzen
  • Die Verkaufstiere sollten nur in Haltungen abgegeben werden, die weit mehr bieten, als das was ein Züchter bieten kann und ein unnötiges Finden der Tiere in Tierheimen klar unterbinden mit Schutzverträgen oder Hinweis beim Verkauf, dass die Tiere jederzeit zurückgenommen werden können
  • Desweiteren kümmert sich jedes aktive Züchter-Mitglied bei Integrierung wenn ein Kaninchen alleine zurückbleibt, weil das andere gestorben ist. Hier ist viel Feingefühl und Einfühlvermögen für die Kunden gefragt
  • Klares Verbot von Jungtieren unter der 8. Lebenswoche!
  • Jeder Züchter hat seine "Charakter"-Tiere und er züchtet aus sich heraus nach Gefühl, das was ihm entspricht. Je nach dem wie lange man die Tiere im sozialen Umfeld in Rudeln hält von Kleinauf, kann massgebend sein, wie sie sich später als unkastriert oder kastriertes Tier in Rudeln halten lassen. Das ist erwiesen. Denn die Haltung von Kleinauf prägt das Verhalten eines Tieres. Deshalb müssen die Käufer sich auf die jeweiligen Empfehlungen des Züchters verlassen, wo sie die Tiere kaufen.
  • Sämtliche Mitglieder untereinander sind dazu aufgefordert die unterschiedlichen Erfahrungswerte und den daraus entstehenden Meinungen zu Integrationen mit grosser Toleranz zu begegnen. 
  • Jeder Gedanken und Jede Handlungen die zum Wohle des Tieren ensteht, ist wichtig und richtig.
  • ZWIG toleriert keine Lästereien über andere Züchter. Solle jemandem etwas zu Ohr kommen, dann klärt das bitte direkt mit der betroffen Person oder informiert ZWIG. Gemeinsam gehen wir dem gerne auf den Grund.
  • Fairness und aktives Miteinander von Züchter zu Züchter. Denn wir teilen dieses schöne Hobby "Zwergkaninchen" alle miteinander!  
  • ZWIG gibt gutgemeinte Ratschläge ab wo immer es geht 

WICHTIG

DER EINGENOMMENE BEITRAG VON SPENDEN ODER JAHRESBEITRÄGEN WIRD VERWENDET FÜR DIE DECKUNG VON 

  • ANFALLENDEN KOSTEN DER HP UND DES DOMAINS,
  • AUFWANDES FÜR DIE LISTENFÜHRUNG UND MELDUNGEN
  • FAHRKOSTEN BEI EINSÄTZEN (FAHRKOSTEN)
  • KONTROLLEN ODER ABKÄUFE / RÜCKKÄUFE IM NOTFALL VON TIEREN ZU FINANZIEREN

GANZ GRATIS SCHAFFEN WIR DAS NICHT, ABER WIR VERSUCHEN DIE KOSTEN MINIMAL ZU HALTEN UND JEDEM FREI ZU LASSEN OB ER ETWAS ZAHLEN MÖCHTE ODER NICHT.

 

WER DARF SPENDEN?

  • PRIVATE HÄSLIBESITZER DIE DIE IDEE UND UMSETZUNG VON ZWIG.CH GUT FINDEN
  • MITGLIEDER DIE KEINE FIXKOSTEN EINGEHEN MÖCHTEN, JEDOCH MITHELFEN MÖCHTEN DIE FIXKOSTEN ZU DECKEN

MITGLIEDER AUFNAHME - HINWEIS:

 

JEDES BEREITS VORHANDENE MITGLIED HILFT BEI DER ENTSCHEIDUNG ZUR AUFNAHME EINES WEITEREN MITGLIEDES UND NUR WENN ALLE EINVERSTANDEN SIND, WIRD ES ANGENOMMEN. HIER GEHT ES DARUM FREIWILLIG ZU HELFEN SO GUT ES GEHT. ABER ES WÄRE AUCH UNFAIR, WENN EINE EINZIGE PERSON ALLES FINANZIEREN MÜSSTE BEI EINEM SO WICHTIGEN PROJEKT. WIR DANKEN FÜR DAS VERSTÄNDNIS DASS DIE BEREITS VORHANDEN ZÜCHTER EIN MITSPRACHERECHT HABEN. 

FÜR WEITERE FRAGEN KONTAKTIEREN SIE UNS VIA KONTAKTFORMULAR RUBRIK KONTAKT ZWIG

SÄMTLICHE BILDER, LAYOUTS, TEXTE SOWIE DAS ZWIG LOGO DÜRFEN NICHT OHNE GENEHMIGUNG DER ZWIG SCHWEIZ WEITERVERWENDET WERDEN! WENN DAS NICHT EINGEHALTEN WIRD FOLGEN RECHTLICHE SCHRITTE!