"Tiere sind besondere Wesen und sie haben die gleiche Aufmerksamkeit verdient wie wir." 


Der Fuzzylop und seine Freunde


Unsere Zucht haben wir aufgebaut um die einzigartig Rasse Fuzzylop (Cashmere Zwergwidder) am Leben zu erhalten. Hier in Europa findet man diese Rasse immer weniger und sie entstehen öfters eher aus Zufall in einigen Würfen. Die Leute haben Angst vor der Fellpflege, obwohl ihr Fell einzigartig gut aufgebaut ist und sich sehr leicht pflegen lässt. Wie beim Teddy-Zwergwidder ist das Wesen extrem ruhig und ausgeglichen. Im Rudel selber erleben wir die Fuzzylops sogar deutlich sozialer als die Teddies. Es ist unsere Aufgabe mehr über die Rasse aufzuklären und Vorurteile aus der Welt zu schaffen. Denn diese Wesen sind einzigartig und es lohnt sich, Mut aufzubringen um das Zusammenleben mit diesen herzigen Zwerglis zu ermöglichen auch für Familien mit Kindern sehr geeignet. 


Das liegt uns besonders am Herzen...


Ein Zwergwidder fängt erst gegen die 4. Lebenswoche an sich mit Heu zu ernähren. Ein paar Tage später lernt es selbstständig zu trinken und erst gegen die 6. Lebenswoche nimmt es dann immer mehr feste Nahrung zu sich, erhält jedoch immer noch Muttermilch und das oft bis zur 10. Lebenswoche! Tierliebe und Verantwortung fängt hier an. Denn wird ein Zwergkaninchen vor der 10. Lebenswoche platziert, nimmt man ihm die Umgewöhnungszeit von Muttermilch auf eigene Ernährung weg und es endet oft in lebenslanger Verdauungsproblematik. Doch das ist nicht alles. Auch die Sozialisierung fängt erst mit der 10. Lebenswoche so richtig an, weil die Hormone aktiv werden. Zu früh weggenommene Tiere zeigen auch später gerne Rudelverhaltensprobleme und sind dann auch schwieriger zu integrieren. Wenn Jungtiere bis mindestens der 16. Lebenswoche bei den Elterntieren verbringen, fördert das eindrücklich auch das zukünftige soziale Verhalten der Tiere und die Gesundheit. Seien Sie als Käufer bitte einsichtig, dass Sie dem Tier nichts Gutes tun, wenn Sie es zu jung kaufen. Wir bitten um Verständnis für die Entwicklung- und Sozialisierungszeit der Tiere. Jungtiere aus dem Bunny-Land Schweiz verlassen uns nicht vor der 20. Lebenswoche (der 16. wenn sie mit ihren eigenen Geschwistern zusammenbleiben können) und auch ältere Tiere zeihen in bestehenden Paarverhältnissen oder in 3er oder 4er Gruppen aus. Aus Liebhabergruppen, haben wir vereinzelt charakterstarke Persönlichkeiten, die bei Wiedervergesellschaftungen von allein zurückgebliebenenen Kaninchen (Partnerverlust) geeignet und somit unter unserer Beobachtung integriert werden (siehe Rubrik Partnerhilfe).

 

Hier gehts zu den Würfen  

Hier gehts zu den Abgabetier-Seite

 


Unsere Haltung


Wir haben zur Zeit 15 von 17 möglichen Ausläufe, gebaut, die wir als Spielplätze bezeichnen, wo unsere Kaninchen alle tagsüber von Morgens bis Abends draussen rumspringen und sich austoben können. Diese 17 Ausläufe können wir teilweise - nach nach Belieben - auch zusammenschliessen (vergrössern). Nachts halten wir die Kaninchen in gut geschützten und sicheren Nachtlagern, damit sie vor Fressfeinden geschützt sind und auch bei jeden Wetter trocken übernachten können, was uns sehr wichtig ist. Die Spielplätze und die Nachtlager werden zur Zeit noch ein wenig aufgefrischt und neu eingerichtet, da das Wetter Abnützungen mit sich bringt - jährlich - und das eine wie andere Häuschen mal ersetzt werden muss. 


Partner-Hilfe für Zwergkaninchen


Wenn man Zwergkaninchen haltet, dann kommt der Tag wo eines alleine zurückbleibt, weil sein Partner verstorben ist. Hier sind wir bemüht eine gute Lösung zu finden, damit das alleinige Tierli schnell wieder Anschluss findet. Hier einige Bilder von den erfolgreichen Vergesellschaftungen. Nach Ableben des Kaninchenpartners ist es erforderlich das Essverhalten der Tiere sehr gut zu beobachten. Sollte das Tier bereits einen Tag nicht mehr essen, ist sein Leben in Gefahr, da der Darm zusammenkleben kann und die Leber angegriffen wird. Der Darm hat keine automatische Funktion wie bei uns Menschen und ist von Nachschub an Nahrung gebunden. Hier müssen Sie unbedingt sofort handeln. Solange jedoch ein alleinstehendes Tier alles gut isst (Heu, Pellets etc) und gut trinkt, darf man auch 1 - 2 Wochen zuwarten. 


Allgemeines rund um Zwergkaninchen


Herzige Bilder von unseren kleinen und grossen Häuptlingen sowie deren Fröileins gehen Sie zu der Rubrik: unsere Tiere 

 


Am neuen Ort angekommen sind....


Wir möchten uns herzlich bei den Familien und Privatpersonen bedanken, die mit viel Herzblut die Kaninchenhaltung liebevoll gestalten und sich auch viel über die Haltung Gedanken machen und bei uns Kaninchen gekauft haben. Wir freuen uns immer wieder über tollen Fotos aus dem neuen Zuhause. Ganz lieben DANK an alle. 

Wir freuen uns immer wieder auf neue Fotos und Rückmeldungen wie es unseren ehemaligen Sprösslingen, Notfalltieren oder Vermittlungstieren ergeht.... 

 

 

In liebevoller Erinnerung ....

Jedes Kaninchen das bei uns lebt, ist für mich und mein Mann Daniel ein Familienmitglied. Wenn der Tag also kommt, wo es einfach den Weg über die Regenbogenbrücke in die weite Ferne gehen muss, fällt uns das immer auch sehr schwer und wir brauchen Tage um damit klar zu kommen. Doch für uns ist diese Verarbeitungszeit auch ein Prozess, der das Tier ebenfalls durchlebt und so arbeiten wir so gut es mit dem kleinen Wesen und gehen auf allen Ebenen ein, vor, während und nach dieser Überbrückungszeit des Gehens und achten darauf, dass es am anderen Ufer in der Ferne gut ankommt.