Kastration


Wir vertreten hier unsere eigenen Erfahrungen die wir in über 25 Jahre Zucht zusammentragen konnten. Wenn ein anderer Züchter damit nicht einverstanden ist, ist das seine persönliche Ansicht. Je  nach Rassen die man züchtet, können Abweichungen zu gewissen Haltungsbedingungen und Entwicklungen vorhanden sein.

Weibchen

Häsinnen kann man kastrieren lassen, dabei werden Eierstöcke und Gebährmutter entfernt. Dieser Eingriff ist ein grosser Eingriff und kostet durchschnittlich bei 300.- und braucht 2 Wochen intensive Pflege und Beobachtung der Kaninchendame. Jedoch können wir so ein Eingriff immer dann empfehlen, wenn ein Tier plötzlich komischen Ausfluss macht, oder komisch riecht und starke Hitzigkeiten hat. Wir selber haben schon eine Kaninchendame kastrieren lassen, weil sie bereits einen Eierstockvorfall machte und die Operation ist sehr gut verlaufen. Wir empfehlen hierfür www.chatbleu.ch . Herr Grosclaude ist spezialisiert auf Chirurgie auch bei Kleintieren. Ein Weibchen kann bereits ab der 12. Lebenswoche geschlechtsreif sein (hatten wir auch schon), normalerweise aber entwickelt sich diese erst gegen die 20. / 24. Lebenswoche. Früherreife sind also entweder Linienbezogen oder Rassenbedigt oder die Ausnahme. 

Männchen

Wir kastrieren unsere Herren nie vor der 12. Lebenswoche, da frühere Kastrationen eine spätere nötige Dominierung stark unterdrücken und diese "Frühkastrate" dann oft leiden, wenn sie mit hitzigen Weibchen zusammen leben. Ebenfalls kümmern wir uns verstärkt um ehemalige Zuchtböcklis, auch aus anderen Zuchten, um deren Neuintegrierungen. Die Preise der Kastrationen sind pro Region stark unterschiedlich von 50.- bis 120.- . Weibchen kann man kastrieren lassen, dies kostet aber deutlich mehr: 300.- im Durchschnitt oder sogar etwas teurer plus kommt eine intensive Betreuung der Häsin über 14 Tage dazu. In Rudeln können Spätkastrate (ab einer gewissen Kastrationszeit) sich auch mit anderen Spätkastraten vertragen und gemeinsam ein Rudel führen. Hierfür benötigt es aber die Kenntnis und Beobachtung bei der Integrierung eines/r erfarenen Züchters/in. Ein zeugungsfähiges Kaninchen kann noch rund 6 Wochen nach der Kastration zeugen, insofern der Samenkanal nicht geleert wurde.