Liebhaber Tiere

Sie leben in Rudeln oder mit Zuchtböcklis zusammen.

Professor

 

er war lange Zeit unser Zuchtböckli, doch eines Tages merkte man ihm an, dass es ihm zuviel wurde. Er lebte  immer mit dem herzigen Teddykastraten Taran zusammen. Doch Professor sehnte sich einfach nach den Weibchen. So haben wir ihn, ohne lang  zu zögern, kastrieren lassen und seither lebt er mit Kiki, Hope, Sanokan (Darki) und Schana zusammen. Professor wurde im Juni 2016 geboren und er trägt die Farbe Chinchilla Holi und hat schöne blaue Augen. 

 

Professor ist ein Typ, der neutral zu allen ist, doch hat er auch einfach so seinen Menschen, den er sehr mag und zu dem er einen intensiveren Kontakt pflegt. 

 

Kiki ist ohne Professor unglücklich und deshalb könnten die 2 auch nur gemeinsam ausziehen. 

Blue Moon

 

Sie wurde am 1.2.20 geboren und hatte leider nicht das Glück, da sie eine Zahnfehlstellung entwickelte, die leider nicht korrigierbar ist. Für uns selber ist das kein Problem, da wir die Zähne selber schneiden können und sie das ohne Stress über sich ergehen lässt. Sie zeigt mir immer mit aller Liebe wenn die Zeit reif ist es zu tun und so gibt sie sich dem gerne hin. Sie ist eine liebevolle Häsin. Sie wird auf Lebzeiten bei uns bleiben. 

 

Blue Moon darf nicht für die Zucht eingesetzt werden, da die Zahnfehlstellung weitervererbt werden kann. Nicht immer ist das der Fall, aber ein Risiko möchten wir nicht eingehen. 

Pfüdi

 

Unser Pfüdi ist ein aussergewöhnliches Kaninchen. Zuerst gedacht als Züchtböckli, war er ein Ausreisser und er kannte keine Grenzen und kletterte über 1.50 Meter hohe Zäune. Diese ständige Unruhe gab und  zu denken und wir kastrierten ihn. Dann lebte er lange mit Pinocchio zusammen. Doch als eines Tages ein Weibchen ausbüchste und rüber zu den beiden reinkletterte (auch das gibst) haben sich die beiden Böcke zerstritten und wir haben ihn mit der Häsin Iris zusammengetan und suchten in aller Ruhe eine Familie mit Kindern die gerne Hasenagility machen würde. Die habe wir auch gefunden doch Iris und Pfüdi haben nach ein paar Monaten einen Hungerstreick eingelegt und kamen dem Tode nahe zu uns zurück. Warum und wieso konnten wir nur dadurch erklären, dass sie zu uns zurück wollten. Denn kaum hier bei uns angekommen wurde wieder gegessen und es war alles gut. Seither bleibt er bei uns als perfekter Rudelchef im Grossrudel gemeinsam mit Rebecca und den Gspändlis. 

 

Pfüdi ist ein herrlicher frecher Zwerg und wir haben verstanden, dass er hier bei uns sein Zuhause hat. 

Benjamin

 

Benjamin wurde am 15.11.2019 geboren und er hatte absolut keinen guten Start. Im Gegenteil. Es war hart, denn er hatte Entwicklungsprobleme und später noch eine Kopfschiefhaltung. Diese konnten wir gut therapieren und er entwickelte sich zu einem prächtigen Kerli. Platziert mit einer Häsin ging es ihm nach einer kurzen Weile nicht mehr gut. Er kam nicht mehr in den Auslauf und zog sich zurück. Die Familie hat das ausserordentlich gut bemerkt und hat uns umgehend informiert. Wir tauschten den Benjamin aus und gaben 2 andere Böcklis zur Häsin. Seither ist er bei uns und auch hier habe wir das Gefühl, dass er einfach zufrieden ist in seiner Rolle als Stiefpapi. Er ist liebevoll zu den ganz Kleinen und Onara liebt die ruhige Art von Benjamin. 

 

Hier bei uns in der Zucht, hat er nie gezeigt, dass er Mühe mit Weibchen hat und daher haben wir ihm Onara gegeben und die 2 funktionieren toll. 

 

Joran

 

 

Joran kommt als Spätkastrat zu uns ins Bunny-Land damit wir mit ihm ein neues Grüppeli bilden können, wo alle dann gemeinsam in ein neues Zuhause einziehen können. Joran wird gegen Ende Februar zu uns kommen. Wir sind gespannt auf sein Wesen und wer zu ihm passen könnte. Joran ist ca 1 Jahr alt. 

 

Maximus

 

Maximus kam als Zuchtböckli zu uns. Er war in dem Zeitpunkt ca 2 jährig. Maximus war total verschüchtert und sehr ängstlich, was mit der dortigen Haltung zu tun haben könnte. Wir haben uns deshalb ohne lang  zu zögern entschlossen ihn zu kastrieren, damit er in einer Gruppe den Halt findet, den er braucht um ein entspannteres Leben zu führen. Er lebt nun mit Mia und Balou zusammen und die 3 bilden ein perfektes Grüppeli. Da wir uns entschlossen haben Mia in der Zucht zurückzubehalten, wird auch Maximus und Balou vorläufig hier bleiben. Maximus ist ein sehr schöner NHD Kastrat mit seinem typischen Charakter der sehr gemütlich und liebevoll mit seinen Gspändlis umzugehen weiss. 

SÄMTLICHE BILDER, LAYOUTS, TEXTE SOWIE DAS ZWIG LOGO DÜRFEN NICHT OHNE GENEHMIGUNG DER ZWIG SCHWEIZ WEITERVERWENDET WERDEN! WENN DAS NICHT EINGEHALTEN WIRD FOLGEN RECHTLICHE SCHRITTE!